Arbeitsalltag

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Wenn Kälber größer werden, müssen sie natürlich irgendwann aus dem „Kälber-Kindergarten“ in den Jungviehstall, zu den älteren Tieren, umgestallt werden. Das geht manchmal ganz einfach – manchmal hat ein Kalb aber auch seinen ganz eigenen Kopf – so wie bei My Ku

Torsten aus der Mittelweser Region

Die Trockenheit stellt unsere Milchbauern vielerorts vor Entscheidungen. Unser My KuhTuber Torsten zeigt uns, wie er die Situation in der Mittelweser-Region managt.

Gerhard und Stephan aus dem Emsland

Gras mähen, auf einen Haufen werfen, Folie drüber, fertig. DENKSTE! In diesem Video sind alleine ACHT Arbeitsschritte zu sehen, wie eine Grassilage entsteht. Und das sind noch nicht einmal alle Arbeitsschritte, die dafür nötig sind!

Maren und Tanja aus Oldenburg

Eine Sache ist bei Milchbauern sicher: Gemolken wird immer! Egal ob Wochenende, Feiertag, Hochzeit oder Geburt – so wie bei unseren My KuhTuberinnen Maren und Tanja. Einen DICKEN Respekt an unsere Milchbauern für so viel Disziplin! Keine Lust ist keine Option!

Stephan aus dem Emsland

… und machen ganz bewusst etwas dagegen – auf vielen Tausenden von Quadratmetern. Wie der Beitrag zum Schutz für Insekten und kleine Tiere aussieht, zeigt uns My KuhTuber Stephan!

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Passend zum heutigen EuGH-Urteil, zeigen wir euch, dass Landwirte natürlich darauf bedacht sind „bedarfgerecht*“ zu düngen, um die Umwelt und auch den Geldbeutel zu schonen. Dank eines „Düngefensters“ kann man die optimale Düngezufuhr für die Pflanzen ganz leicht kontrollieren. My Kuh

Anita aus dem Oldenburger Münsterland

Unsere My KuhTuberin Anita sagt am Ende ihres Films mit welchem Mähwerk sie arbeiten und ob sie noch einen zusätzlichen Arbeitsschritt beim Grasschnitt brauchen. Wir sind gespannt welche Systeme ihr im Einsatz habt!

Tanja und Maren aus Oldenburg

Maissilage gehört genauso zum Grundfutter der Kühe, wie die Grassilage. Daher ist es wichtig, dass der Mais vernünftig versteckt wird und wachsen kann. Dabei wird mit viel Präzision vorgegangen! Tanja und Maren zeigen uns, worauf es ankommt!

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Die Landwirte erhalten Geld von der EU. Und dann sieht man beispielsweise vielerorts brachliegende Äcker auf denen nichts passiert. Und dafür gibt’s auch noch Geld??? Ja, zu Recht! Aber die Landwirte tun mehr als viele wissen. Würden sie das nicht tun, wäre unser Landschaftsbild

Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Breitband im Kuhstall? Pff…wozu brauchen Kühe Internet … ?!Mittlerweile kuh-munizieren beispielsweise die Kuhhalsbänder mit dem Smartphone. Aber auch finanziell ist es wichtig, dass unsere Landwirte schnelles Internet haben – wer den Antrag nicht rechtzeitig bei der LWK einreich