Helmut aus dem Landkreis Gifhorn

Endlich hat es über die letzten Wochen wieder geregnet und die Natur konnte die Wasserspeicher ein wenig auffüllen. Natürlich bei Weitem noch nicht genug, aber immerhin!  Auch wenn bei dem einen oder anderen Landwirt die Maisernte 2018 gar nicht ganz so schlecht war, wie erwartet, hat

Amos aus Ostfriesland

Nachdem das Grünland aufgrund der Dürre ausnahmsweise mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde, wird nun mit dem Striegel nachgesät. Für alle, die das noch nie in Action gesehen haben: Amos hat eine spezielle „Zeitlupen-Technik“ für euch nachgestellt 😉

Amos aus Ostfriesland

Die Dürre stellt Futterbaubetriebe dieses Jahr vor besondere Herausforderungen. Unser My KuhTuber Amos zeigt uns, welche Vorkehrungen er bereits jetzt trifft, damit nächstes Frühjahr wieder ausreichend und qualitativ hochwertige Grassilage hergestellt werden kann.

Amos aus Ostfriesland

Seit Monaten beherrschte das Thema Dürre die Medien. Jetzt steht fest: 340 Millionen Euro sollen zur Verfügung gestellt werden. Aber was heißt das eigentlich für jeden von uns und hilft das den Landwirten wirklich? Amos hat sich Gedanken gemacht.

Torsten aus der Mittelweser-Region

Ernteeinbußen beim Mais und teilweise katastrophale Ausfälle beim Gras – die Futterreserven unserer Milchbauern sind vielerorts bedroht. Gibt es überhaupt Möglichkeiten den drohenden Engpass und die Folgen für das nächste Jahr zumindest abzufedern? Unser My KuhTuber Torsten gibt

Torsten aus der Mittelweser Region

Die Trockenheit stellt unsere Milchbauern vielerorts vor Entscheidungen. Unser My KuhTuber Torsten zeigt uns, wie er die Situation in der Mittelweser-Region managt.

Amos aus Ostfriesland

Gefühlt werden unsere Landwirte in den vergangenen Monaten gebeutelt. Erst der letzte Herbst mit dem Dauerregen und jetzt die Zweiteilung der Wetterextreme in Deutschland. Der Süden säuft ab, der Norden vertrocknet. Glücklich kann sich derjenige schätzen der Kleiboden hat – aber